Der Bonsai-Baum


Der Bonsai-Baum stammt ursprünglich aus Japan. Bonsai ist buchstäblich die Übersetzung aus dem japanischen für "Baum im Topf". Die Japaner machten eine Kunst daraus, um einer kleinen Pflanze die Erscheinung eines kleinen Miniaturbaumes zu geben. Der Baum wird durch regelmäßiges zurückschneiden, Umtopfen und Verkabelung klein gehalten. Es wird jahrelang daran gearbeitet, um die Gestaltung eines Baumes zu perfektionieren, damit schließlich echte Kunstwerke entstehen. Bonsai-Bäume entsprechen unseren Phantasien, da sie oft sehr typische Formen haben. Die meisten als Bonsai-Baum verwendeten Pflanzen sind u. a. die Zypresse, der Feigenbaum, Buchsbaum, aber auch die kleine Trachycarpus Wagnerianus (Chinesische Hanfpalme) und Bambuspflanzen.

Ein großartiges Hobby


Es ist ganz klar, dass so viele Menschen inzwischen fast süchtig sind mit dem "Hobby" der Bonsai-Bäume. Es ist auch eine Herausforderung, die Pflanzen so schön wie möglich zu halten und einen bestimmten natürlichen Stil zu entwickeln. Denken Sie zum Beispiel an einen geraden Stil, einen windliegenden Stil, in dem es scheint, wie wenn der Baum durch den Wind schräge steht, oder der Kaskade-Stil, was darauf hindeutet, dass die Pflanze sich an einem Berg schräg nach unten klammert. Fängt es Bei Ihnen auch schon an zu jucken? Beginnen Sie heute noch mit diesem faszinierenden Hobby für ein jahrelanges, kreatives und meditatives Vergnügen.



© 2018 MyPalmShop | Alle Rechte vorbehalten